apEX: «Wir wollen nach Hause mit dem ersten Titel zurückkommen“

Der G2 Esports Spieler Dan „apex“ Madesclaire teilte seine Gedanken über die Fortschritte der Mannschaft im Interview den HLTV.org Portal mit. Er erwähnte auch das Spiel an der SL i-League StarSeries Saison 3 und bewertete die Chancen des Französischen Teams auf dem DreamHack Austin 2017.

apEX über SL i-League StarSeries S3:

„Das war unser erster LAN und unser Ziel war es zu gewinnen. Es war für uns wichtig, die erste Erfahrung beim Offline-Spielen zu bekommen. Wie unsere Spieler mehrfach sagten, werden wir für eine lange Zeit zusammen spielen, so dass das Team nicht in Eile ist. Ich weiß nicht warum wir gegen FaZe Clan in Viertelfinale verloren haben, aber die Stimmung in diesem Spiel war nicht das gleiche wie in der Gruppenphase. Trotz der Tatsache, dass FaZe Clan ein starker Gegner ist, sollten wir nicht so nachgeben: wir haben nicht eine einzige Runde mit Pistolen gewonnen. Sie waren sehr gut, und wenn man den Gewinner des Turniers verliert, wird man wirklich nicht so traurig“.

Über den Fortschritt des Teams:

„Wir sind zufrieden, weil sich alle [die Spieler] weiter entwickeln. Unmittelbar nach der Bildung des Teams haben wir begonnen, in den Ligen zu spielen, und es war ziemlich schwierig: wir haben versucht eigenen Spielstil zu entwickeln, aber es dauert sehr lange. Aufgrund der Tatsache, dass wir zusammen mit kennyS und NBK in dem Team EnVyUs einige Karten nicht gespielt haben, war es manchmal sehr schwierig, mit den Jungs von G2 Esports zusammen zu spielen. Aber zum Schluss haben wir es hingekriegt. SmithZz und Enkay J. Haben uns viel geholfen. Wir experimentierten mit Rollen und Positionen auch nach SL i-League. Aber jetzt ist alles klar, jeder ist glücklich. Man muss ruhig und zuversichtlich bleiben. Es ist wichtig, zusammen zu spielen, aus Fehlern zu lernen und sie nicht wiederholen. Wenn wir alles schaffen, werden wir in der Top-5 der Weltrangliste sein. Und, ja, wir müssen noch mindestens 50% der Runden mit Pistolen gewinnen!“.

Über DH Austin:

„Wir fühlen uns sehr zuversichtlich, obwohl die letzten Übungen, wie wir es erwartet haben, nicht so wirksam gewesen sind. Einige Spieler hatten persönliche Probleme, aber es wird nicht entschuldigt, wenn wir schlechtes Resultat zeigen. Wir alle wollen das Finale erreichen, und dann nach Hause mit dem ersten Titel zurückkommen“.

 

Rate this post

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar